Baunebenkosten

  • Bodengutachten: 723,52 €
  • Lageplan 5-fach: 583,10 €
  • Anschlusskosten für
    • Wasser: (Baukostenzuschuss: 1.566,48 €,
      Trinkwasser-Hausanschluss: 2.249,34 €)
    • Abwasser:1.592,22 €
    • Gas: 1.994,44 €
    • Elektro: 2.430,55 €
    • Medien (Leer-Rohr): 300,00 €
  • 55 m Rohrgraben für Trinkwasser und andere Versorger: 2.686,19 €
  • Baustraße: 5.200 €
  • Grundstück beräumen und vorbereiten: 300 €
  • Baustellen-Toilette: 330,00 €
  • Versicherungen (Bauherrenhaftpflicht, Bauleistungsversicherung, Gebäudeversicherung): 529,27 €
  • Kosten für Baugenehmigung: 603,05 €
  • Vermessungskosten für Gebäudeabsteckung: 464,10 €

4 Gedanken zu „Baunebenkosten

  1. Hallo,
    erstmal toll, dass Ihr hier über euer Bauvorhaben so offen berichtet – das ist echt hilfreich!
    Liegt der Preisunterscheid denn hauptsächlich daran, ob im Werk vorgefertigt (Eksjöhus, Rörvikshus etc.) oder vor Ort aufgebaut wird (Akost)? Ich würde eigentlich davon ausgehen, dass eine Vorfertigung billiger sein müsste, da man ja Zeit und Arbeitskräfte auf der Baustelle einspart.
    Viele Grüße,
    Ileana

    Gefällt mir

    • Hallo Ileana,
      soweit wir das überschauen können, gab es einen deutlich Unterschied zwischen den Außenwandstärken. Auch lagen die Deckenhöhen mit 2,60m höher als bei Akost. Unser entscheidender Fehler war wohl, dass wir uns zwar ein Preislimit gesetzt, dies aber im Erstgespräch nicht erwähnt hatten. Das führte dann dazu, dass wir ein Haus mit Extras „gezaubert“ hatten, das einfach über unseren Verhältnissen lag.
      Ich denke, dass die Preisunterschiede nicht von der Art der Fertigung abhängen, sondern sich aus vielen Details ergeben.

      Viele Grüße

      Solvejg

      Gefällt mir

  2. Hallo,

    wir sind gerade dabei die Versicherungen für unser Bauvorhaben abzuschließen und stoßen immer auf die Frage „welche Bauklasse “ . Welche habt ihr angegeben?
    Viele Grüße aus dem Norden

    Josy

    Gefällt mir

    • Hallo Josy,
      wir haben mit unserem Versicherungsmakler alle möglichen Angaben zum Bauvorhaben persönlich besprochen. Die Frage zur Bauweise hatte er uns natürlich auch gestellt. Bei unsrem Haus ist es die Bauartklasse III, Holzhaus mit harter Dachung. Ein Fertighaus ist es nicht, weil das Haus wirklich erst auf der Baustelle Balken für Balken errichtet wird.
      Für euer Projekt wünsche ich euch viel Erfolg und alles Gute!
      Viele Grüße in den Norden

      Solvejg

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s