Farbe ans Haus

Lange haben wir es hinausgezögert, aber jetzt geht’s los: es wird gestrichen!
Einmal mehr wissen wir die überdachte Terrasse zu schätzen – bei dem kalten und unbeständigen Wetter müssen wir und die Streichutensilien nicht nass werden.
Und windgeschützt ist es auch – jedenfalls bei Nordwest…
Allerdings ist das Streichen eine unglaublich zeit- und kraftintensive Angelegenheit: die sägerauhe Fassade nimmt die Farbe gut auf, aber man muss sie schon gut einarbeiten. Und das Haus erscheint plötzlich riesengroß…
Also Stück für Stück und Meter für Meter.

Advertisements